Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • 1

    Geltungsbereich

  • 2

    Leistungsbeschreibung

  • 3
    Preise und Versandkosten
  • 4

    Zahlungsmodalitäten

  • 5
    Laufzeit der Patenschaft
  • 6
    Eigentumsvorbehalt
  • 7
    Sachmängelgewährleistung und Garantie
  • 8

    Haftung

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Waldgarten Eimbeckhausen Inh. Jan-Hendrik Hartinger mit Sitz Hauptstr. 20 in 31848 Bad Münder am Deister (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Sie erreichen für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per E-Mail unter jan.hartinger@waldgarten-eimbeckhausen.de.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§13 BGB).

Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Leistungsbeschreibung

Der Verkäufer weist vielmehr darauf hin, dass es sich um Naturprodukte und/ oder handgefertigte Produkte handelt. Abweichungen von in der jeweiligen Beschreibung genannten Maße und anderen Produkteigenschaften sind insofern möglich.

3. Preise

Alle Preise verstehen sich einschließlich der am Tag der Bestellung jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4. Zahlungsmodalitäten

Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

5. Laufzeit der Patenschaft

Alle Patenschaften haben, sofern nicht anders vereinbart eine Laufzeit von wenigstens drei Kalenderjahren, wobei das, in dem Kunden die Patenschaft gekauft haben, jeweils als volles Jahr gilt.

Die Laufzeit endet vorzeitig, wenn der Verkäufer durch höhere Gewalt (beispielsweise durch Enteignung, durch Kriege oder Naturgewalten) den Zugriff auf das Grundstück verliert, auf dem sich der Baum der Strauch, das Stück Wiese oder ein anderes gestaltetes Produkt befindet, für welches der Kunde eine Patenschaft übernommen hat

6. Eigentumsvorbehalt

Erwirbt der Kunde eine Patenschaft, so ist er sich bewusst, dass er für den vertraglich definierten Zeitraum ausschließlich eine Patenschaft für das Produkt übernimmt.

Durch den Erwerb und die Übernahme der Patenschaft lassen sich für den Käufer keinerlei materiellen oder immateriellen Ansprüche am Produkt ableiten. Das Patenprodukt bleibt zu jedem Zeitpunkt Eigentum des Verkäufers.

Der Verkäufer verzichtet für die Dauer der Patenschaft darauf, Patenschaften für dasselbe Patenprodukt an Dritte zu veräußern.

7. Sachmängelgewährleistung und Garantie

Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

Eine Garantie (z.B. An- und Weiterwachsgarantie) bei Pflanzen kann nicht übernommen werden, es sei denn, diese wurde ausdrücklich abgegeben.

Sollte das Patenprodukt nicht wie gewünscht anwachsen oder auf Grund von Witterungseinflüssen oder Schädlingsbefall eingehen, wird dem Paten ein anderes Patenprodukt zugeteilt. Dem Paten entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

8. Haftung

Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.