die Haselnuss (Corylus avellana)

gehört zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet von Europa bis Asien und vom Mittelmeer bis zum Polarkreis. Die Fruchtsorten, auch Kulturhaseln genannt, waren bereits den Griechen und Römern bekannt. Als Haselnüsse bezeichnet man die kleinen runden Samen. Die heranreifende Nuss liegt in einer becherartigen Fruchthülle mit gezackten Rändern, der sogenannten Cupula. Diese trocknet mit fortschreitender Reife aus und gibt schließlich die Nüsse frei.

Sorten

Butler‚:.

Tonda di Giffoni‘: .